Gestellbau

Gefertigt werden die Gestelle, auf hochpräzisen Lochschweißtischen, welche ein Spannen der Teile im 3-D Raum ermöglicht.
Eine Höhen und Parallel-Toleranz von 0,10mm auf eine Länge von 1.500 mm ist keine Seltenheit und stellt für uns kein Problem dar!
Jeder Arbeitsplatz ist mit einem Lastkran ausgestattet.
Es können also auch schwergewichtige Teile verarbeitet werden.
Verschweißt werden die Gestelle im MIG-MAG-Verfahren und selbstverständlich auch im WIG-Verfahren, welche eine filigrane, exakte Schweißverbindung ermöglicht. Hierbei setzten wir hochmoderne Schweißanlagen der Firmen Merkle und Fronius ein.

Die Rohre werden vorwiegend auf modernsten 3D-Rohrlasermaschinen exakt geschnitten. Bohrungen und Ausschnitte werden hier im gleichen Arbeitsgang positionsgenau angebracht, und dies auf allen 4 Seiten (Rechteck-Vierkantrohr) oder rundum bei Rundrohren.
Um Verwechslungen bei der Montage vorzubeugen, werden die meisten Rohre "verzapft". Somit ist die exakte Position am Gestell gewährleistet.

 

Diese Gestelle, werden nach Fertigstellung in folgenden Bereichen eingesetzt:

  • Medizintechnik
  • Labortechnik
  • Solaranlagen
  • Roboteranlagen
  • Federnherstellung
  • Werkzeugmaschinen
  • Aggregatebau
  • Ölbehälterbau
  • Kühmittelbehälterbau
  • Automobilindustrie
  • Motorradindustrie
  • Baumaschinenindustrie
  • uvm.